News



25.10.2021

Innovationspartnerschaften des Projektes "Care and Mobility Innovation" des digitalHUB Aachen e.V

Wir freuen uns ein Teil der Innovationspartnerschaften des Projektes "Care and Mobility Innovation" des digitalHUB Aachen e.V. zu sein! Durch die Begleitung von Innovationsworkshops wird die Complexity Management Academy gemeinsam mit der Abteilung Innovationsmanagement des Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen die verschiedenen Projekte unterstützen und somit das Ziel: „Zukünftig gut versorgt und intelligent mobil am Innovationsstandort Aachen“ verfolgen.

Herzlichen Glückwunsch an die aktuellen Innovationspartnerschaften, die sich bereits für die Förderung des Landes NRW und der EU qualifiziert haben!



21.10.2021

Referentenzusage: Tom Rudolph

Heute möchten wir Ihnen unseren nächsten Referenten vorstellen. Tom Rudolph, Leiter Elektronik Produktentwicklung in der BU Smart Home/Electronic bei Miele & Cie. KG in Gütersloh wird bei unserem 7. Complexity Management Congress einen Vortrag zum Thema: Iterative Elektronikproduktentwicklung – Eine Antwort auf steigende Varianten- und Anforderungskomplexität? halten und zeigen, wie sich iterative Entwicklungsprozesse im Bereich der Softwareentwicklung in den letzten Jahren fest etabliert haben.

Wir freuen uns auf diesen und weitere spannende Vorträge!

Weitere Infos und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.



08.10.2021

Treffen der Fokusgruppe Produkt- und Portfoliomanagement

Wo liegen im Kontext der Standardisierung und Modularisierung von Systemen Herausforderungen aber auch Lösungsansätze?

Ausgehend von dieser Frage fand in der letzten Woche das Treffen der Fokusgruppe Produkt- und Portfoliomanagement unter dem Titel "Baukasten 2.0 - Modularisieren, konfigurieren, implementieren" statt. Dabei wurden die spezifischen Herausforderungen bei der Gestaltung mechatronischer Baukästen, Erfahrungen mit der Festlegung von Konfigurationsräumen sowie Best Practices für eine nachhaltige Einführung und Pflege von Produktbaukästen diskutiert.

Wir bedanken uns bei allen Mitgliedern der Fokusgruppe: Oerlikon, HARTING, Ortlinghaus GmbH Gams, Rittal, Endress+Hauser Gruppe, EBRO ARMATUREN Gebr. Bröer GmbH und SMA Solar Technology AG für den spannenden Austausch. Besonderer Dank geht an die Kollegen der Firma Coperion, selbst Mitglied der Fokusgruppe Produktkomplexität managen, welche uns nicht nur mit einem Gastbeitrag, sondern auch in den weiteren Diskussionen ihre Erfahrungen geteilt haben.

Wir freuen uns auf weitere spannende Treffen im nächsten Jahr und den Jahresabschluss im Rahmen des diesjährigen Complexity Management Congresses.



This website is using cookies to provide a good browsing experience.

These include essential cookies that are necessary for the operation of the site, as well as others that are used only for anonymous statistical purposes, for comfort settings or to display personalized content. You can decide for yourself which categories you want to allow. Please note that based on your settings, not all functions of the website may be available.

This website is using cookies to provide a good browsing experience.

These include essential cookies that are necessary for the operation of the site, as well as others that are used only for anonymous statistical purposes, for comfort settings or to display personalized content. You can decide for yourself which categories you want to allow. Please note that based on your settings, not all functions of the website may be available.

Your cookie preferences have been saved.