Seminar Modularisierung & Baukastengestaltung

  • 16.04.2024 - 17.04.2024
  • RWTH Aachen Campus, Cluster Produktionstechnik, Campus-Boulevard 30, 52074 Aachen
  • 1195,00 EUR

 

Seit Jahren steigt die Variantenvielfalt in produzierenden Unternehmen an. Diese enorme Variantenvielfalt sorgt für sehr große Komplexität und damit verbundene Kosten. Durch erfolgreiches Komplexitätsmanagement und insbesondere durch modulare Produktbaukästen kann die interne Variantenvielfalt reduziert werden, ohne wichtige Konfigurationen für den Kunden zu streichen. Im Seminar lernen Sie, wie Sie vorgehen, um für Ihr Unternehmen einen Baukasten zu entwickeln. Das methodische Vorgehen wird mit zahlreichen Praxisbeispielen veranschaulicht und im Workshop auf Ihre Produkte angewandt.

Weitere Informationen

Anmeldung ICS-Kalendereintrag 

AnmeldungICS-Kalendereintrag

Agenda

Tag 1

ZeitProgrammpunkt
10:00Begrüßung und Einführung
11:00Einführung in das Komplexitätsmanagement
11:45Pause & Networking
12:15Erster Schritt zum Baukasten: Markt- und Sortimentsanalyse zum Management der externen Vielfalt
13:00Gemeinsames Mittagessen
14:00Zweiter Schritt zum Baukasten: Produktstrukturierung zum Management der internen Vielfalt
14:45Workshop Teil I: Markt- und Produktanalyse
15:30Pause & Networking
16:00Dritter Schritt zum Baukasten: Definition von Baukastenstandards
16:45Workshop Teil II: Abgleich Markt- und Produktsicht
17:30Ende der Veranstaltung
19:00Gemeinsames Abendessen

Tag 2

ZeitProgrammpunkt
09:00Review des ersten Tages
09:15Exkursion: Bewertung von Produktvarianten mittels Komplexitätskosten
09:45Vierter Schritt zum Baukasten: Baukastenkonfiguration
10:30Pause & Networking
11:00Workshop Teil III: Baukastenstandards
12:00Gemeinsames Mittagessen
13:00Organisatorische Verankerung im Komplexitätsmanagement
13:45Pause & Networking
14:15Steuerung von Produktbaukästen
15:30Wrap-up: "What to do on Monday"

Veranstaltungsbeschreibung

Im Seminar werden Sie zunächst die Grundlagen und die Strategien des Komplexitätsmanagements kennenlernen. Die Zielstellung ist dabei mit einer möglichst geringen internen Vielfalt an Bauteilen und Modulen eine möglichst große externe Vielfalt an Kundenkonfigurationen realisieren zu können. Schlüssel hierfür ist ein modulares Baukastenkonzept. Zur Entwicklung eines modularen Baukastenkonzepts werden Sie vier Schritte kennenlernen: Beginnend mit der Markt- und Kundenanalyse sowie der Produkt- und Prozessanalyse. Nach den beiden Schritten der Analysephase werden darauf aufbauend Standards und die notwendige Variantenvielfalt definiert. Zum Abschluss wird die Konfigurationslogik erarbeitet, die es Ihnen ermöglicht die Module Ihrer Produkte abhängig von der Auswahl des Kunden automatisiert zusammenzustellen. Baukästen enden jedoch nicht mit der Konzeptentwicklung. Daher wird zusätzlich die organisatorische Verankerung der Baukastenstrategie und die Steuerung des Baukastens adressiert. Unsere Experten stellen aus Praxisbeispielen identifizierte Erfolgsfaktoren zur Baukastengestaltung vor und im Workshop vertiefen Sie das Erlernte durch die direkte Anwendung.

Bei Teilnahme am Seminar lernen Sie also…:

  • die Grundlagen des Komplexitätsmanagements
  • das Vorgehen zur Entwicklung eines Baukastenkonzepts
  • wie Sie die Markt- und Kundenperspektive systematisch analysieren können
  • wie Sie ihre bestehenden Produkte und Prozesse analysieren
  • mit welchem Methoden Sie Standards und Varianz planen können
  • wie Sie Ihr Konzept in einen Konfigurator überführen
  • viele Beispiele aus der Praxis kennen
  • wie Sie Ihr Baukastenkonzept erfolgreich verankern und steuern

Themenfelder

  • Produktbaukasten
  • Baukasten
  • Variantenvielfalt
  • Modularisierung
  • Variantenmanagement
  • Komplexitätsmanagement
  • Modulare Architektur
  • Produktarchitektur

Zielgruppe

Ihr Kontakt

Alexander Keuper, M.Sc.

Tel.: +49 241 80 22151
Mobil: +49 172 9472435

Alexander.Keuper@complexity-academy.com

Erfahrungen

  • Beratungsprojekte zur Entwicklung von Baukastenkonzepten im Maschinen- und Anlagenbau sowie bei Komponentenherstellern
  • Beratungsprojekt zum Variantenmanagement eines Herstellers von Hochspannungselektronik
  • Betreuung von Industriearbeitsgruppen und Organisation von Expertentreffen im Bereich Innovationsmanagement und Market Intelligence
  • Organisation und Durchführung von Kongressen zum Komplexitätsmanagement


Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.

Dazu gehören wesentliche Cookies, die für den Betrieb der Website erforderlich sind, sowie andere, die nur für anonyme statistische Zwecke, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte verwendet werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass aufgrund Ihrer Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website zur Verfügung stehen.

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.

Dazu gehören wesentliche Cookies, die für den Betrieb der Website erforderlich sind, sowie andere, die nur für anonyme statistische Zwecke, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte verwendet werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass aufgrund Ihrer Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website zur Verfügung stehen.

Ihre Auswahl wurde gesichert.