Aktuelles



06.01.2022

Throwback Thursday: Konsortial-Benchmarking-Studie "Produkt- und Portfoliomanagement" 2018

Die Trends Nachhaltigkeit und Digitalisierung sorgen für längere Lebenszyklen mechatronischer Produkte.

Einerseits sind längere Lebenszyklen im Kontext der Nachhaltigkeit sinnvoll, da Produkte, die länger leben, auf die Lebensdauer gerechnet weniger Abfall bei der Entsorgung und weniger Energieverbrauch bei der Herstellung erzeugen. Andererseits befähigt die Digitalisierung auch nach der Markteinführung die Funktionen des Produkt durch Softwarereleases zu erweitern oder die Effizienz durch neue Betriebsstrategien zu verbessern. Wir vermuten daher, dass das Thema der kurzzyklischen Releases und das Refurbishment von Produkten, die bereits im Feld sind, an Bedeutung gewinnen wird.

Bereits im Jahr 2018 konnte dieser Trend beobachtet werden, wie unsere Studie zum Thema "Produkt- und Portfoliomanagement" belegt, die wir gemeinsam mit dem Werkzeugmaschinenlabor, WZL der RWTH Aachen durchgeführt haben.
Darin haben vorallem Top Performer (= Unternehmen mit erfolgreichem Produkt- und Portfoliomanagement) die Frequenz ihrer Releases erhöht.

Wie sieht die Entwicklung bei Ihnen aus? Teilen Sie unsere Auffassung? Lassen Sie es uns gerne diskutieren!



15.12.2021

Treffen der Fokusgruppe Market Intelligence

Megatrends sorgen für einen Wandel in der Gesellschaft. Sie zeichnen sich dabei durch ihre lange Halbwertszeit, ihren Umfang und ihre Globalität aus. Viele einzelne Subtrends begleiten die Entwicklung von Megatrends.

Genau diese Subtrends sind es häufig, die einen Wandel in der Wettbewerbsarena der Unternehmen bewirken. Unternehmen stehen vor der Aufgabe, diese Trends zu erkennen, ihre Auswirkungen zu antizipieren und ihre Strategie entsprechend auszurichten.

Wir hatten die Freude, genau diese Thematik am 14. und 15. Dezember in unserer Fokusgruppe Market Intelligence zu diskutieren. Wir möchten uns bei allen Teilnehmenden und besonders bei unseren Gastreferenten Derk Swider und Hendrik Lauf für spannende Einblicke aus Industrie und Wissenschaft sowie interessante Diskussionen bedanken.

Wenn Sie Interesse an einem Austausch zu diesem Thema haben kommen Sie gerne auf Annika Becker und Alexander Keuper zu.



14.12.2021

Start unseres Konsortial-Benchmarkings "Digital Product Development"

Mit unserem Konsortium beginnen wir heute unsere neue Benchmarking-Studie "Digital Product Development". Wir werden die aktuellen Herausforderungen der Industrie bezüglich digitaler Durchgängigkeit in der Produktentwicklung diskutieren und die Handlungsfelder der Studie aufspannen. Wir sind gespannt auf den Austausch mit BITZER, BRP-Rotax GmbH & Co KG, Grohe AG, Hettich Group, HÜBNER Group, John Deere, Oerlikon, RENOLIT und Syntegon sowie dem VDMA als assoziierten Partner.

Im Frühjahr nächsten Jahres können Sie als Teilnehmer*in der Studie unseren Fragebogen ausfüllen. Wir werden den Fragebogen unter anderem hier auf unserer Homepage sowie bei LinkedIn für Sie zugänglich machen.



Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.

Dazu gehören wesentliche Cookies, die für den Betrieb der Website erforderlich sind, sowie andere, die nur für anonyme statistische Zwecke, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte verwendet werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass aufgrund Ihrer Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website zur Verfügung stehen.

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.

Dazu gehören wesentliche Cookies, die für den Betrieb der Website erforderlich sind, sowie andere, die nur für anonyme statistische Zwecke, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte verwendet werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass aufgrund Ihrer Einstellungen möglicherweise nicht alle Funktionen der Website zur Verfügung stehen.

Ihre Auswahl wurde gesichert.