News




31.10.2016

Neues Top Executive Seminar: „Baukastenmanagement”

Baukästen sind und bleiben eines der wichtigsten Themenfelder im Komplexitätsmanagement. Daher haben wir ein neues Seminar in unser Portfolio aufgenommen: Das Top Executive Seminar „Baukastenmanagement”
 

Als Referenten konnten wir den Industrieexperten Professor Ulrich Hackenberg, ehemaliges Mitglied des Vorstands der Audi AG, verantwortlich für den Bereich Entwicklung, gewinnen. In verschiedenen Positionen in der Entwicklung des Volkswagenkonzerns prägte er die Entstehung von Plattformen und Baukästen entscheidend. Wer eignet sich also besser, um mit Ihnen Ihre Strategie zum Baukastenmanagement zu besprechen?
 

Im Seminar möchten wir mit Ihnen gemeinsam die folgenden Inhalte erarbeiten:

  • worauf es bei der Baukastengestaltung ankommt
  • wie Sie den Baukasten als Organisations-Tool nutzen können
  • welche Stakeholder Sie im Unternehmen wie einbinden müssen
  • wie Sie den Baukasten im Lebenszyklus managen und "frisch" halten


Im Vorlauf stimmen wir Ihre eigene Herangehensweise und eventuelle Problematiken direkt mit Ihnen ab, um das Seminar so optimal auf Ihre Bedürfnisse zuzuschneiden.

 

Zum Seminar 

 





25.10.2016

Interview zur Baukastengestaltung mit Professor Ulrich Hackenberg

Baukästen ermöglichen eine hohe Produktdifferenzierung und Wettbewerbsvorteile. Im Vorlauf des Complexity Management Congress haben wir uns mit Herrn Professor Dr. Ulrich Hackenberg über Vorteile und Stolperfallen bei der Baukastengestaltung unterhalten. Seine Ansichten und Tipps zur Gestaltung können Sie in unserem Interview nachlesen.

 

„Es ist Grundvoraussetzung, dass alle Bereiche des Unternehmens von Anfang an wertschöpfend eingebunden sind“

 

Zum kompletten Interview

 

 

Professor Hackenberg veranstaltet außerdem ein Top Executive Seminar zum Thema „Baukastenmanagement” mit uns.

 

Zum Seminar





15.07.2016

Kickoff der Fokusgruppe Prozessindustrie

Am 15. Juli 2016 startete die Fokusgruppe „Prozessindustrie“. Sie ist neben den bereits bestehenden Gruppen „Maschinen- und Anlagenbau“ und „Komponentenhersteller“ sowie des Arbeitskreises „Produktkomplexität managen“ die bereits vierte Fokusgruppe der 2014 gegründeten Complexity Management Academy.

 

Idee der Fokusgruppen ist die Vernetzung von Unternehmen, die ähnliche Problemstellungen teilen. Wir glauben, dass ein effizientes Komplexitätsmanagement nur durch regelmäßigen Austausch erfolgreich wird und stellen die Erfahrungen der Teilnehmer und die kritische Betrachtung neuer Lösungswege in den Mittelpunkt der Fokusgruppentreffen. Daher wurden beim Start der neuen Gruppe zunächst die aktuellen Herausforderungen der Unternehmen besprochen, um daraus die Planung für das weitere Jahr abzuleiten. Außerdem findet am 15. und 16. November die Jahrestagung der gesamten Community der Academy sowie der Complexity Management Congress statt, an dem die Mitglieder kostenlos teilnehmen können. Die Gründungsmitglieder der Fokusgruppe „Prozessindustrie“ sind

 

  • Emmi Schweiz GmbH
  • Hilcona AG
  • F. Hoffmann-La Roche Ltd.

 





Kontakt

Complexity Management Academy GmbH

Campus-Boulevard 30

D-52074 Aachen

Telefon: +49 241 475719 100

Telefax: +49 241 475719 99


info@complexity-academy.com