News




27.02.2015

Abschluss des Konsortial-Benchmarkings „Baukasten- und Variantenmanagement“

Baukästen versprechen die Realisierung einer großen Variantenvielfalt zu marktfähigen Preisen, wenn sie erfolgreich implementiert werden. Im Rahmen eines Konsortial-Benchmarkings identifizierten das Werkzeugmaschinenlabor der RWTH Aachen und die Complexity Management Academy gemeinsam mit einem Firmenkonsortiums die wichtigsten Faktoren eines erfolgreichen Baukasten- und Variantenmanagements.

Das Studienkonzept des Konsortial-Benchmarkings sieht es vor, gemeinsam mit einem Konsortium aus Industriepartnern aktuelle Fragestellungen zu definieren und bestehende Lösungsansätze in der Praxis zu untersuchen. So können in einem gemeinsamen Successful Practice-Vergleich erfolgreiche Vorgehensweisen identifiziert werden.

Das Konsortium für das Benchmarking zum Thema „Baukasten- und Variantenmanagement“ wurde erfolgreich abgeschlossen. Zu den Teilnehmern gehörten die Unternehmen ABB Schweiz AG, BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH, CLAAS KGaA mbH, MAN Truck & Bus AG, Robert Bosch GmbH und Siemens AG. Wir bedanken uns für die erfolgreiche Zusammenarbeit!

 

Bei Interesse an unserem nächsten Konsortial-Benchmarking oder an Zusammenarbeit zum Thema Baukastenmanagement kontaktieren Sie uns gerne.





28.01.2015

Start der Fokusgruppen „Maschinen- und Anlagenbau" und „Komponentenhersteller"

Am 28. Januar 2015 fand in Aachen die Kick-off-Veranstaltung der Fokusgruppen Maschinen- und Anlagenbau sowie Komponentenhersteller der Complexity Management Academy statt. Nach einem aufschlussreichen Impulsvortrag durch Professor Günther Schuh wurden innerhalb der einzelnen Fokusgruppen die Kerninhalte für das kommende Jahr festgelegt und die weiteren Treffen geplant.

An der Fokusgruppe Maschinen- und Anlagenbau nehmen die Unternehmen Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH, Voith Paper GmbH & Co. KG, Haas Food Equipment GmbH, Trumpf Werkzeugmaschinen GmbH + Co. KG und Carl Zeiss Industrielle Messtechnik GmbH teil. Die Komponentenhersteller-Fokusgruppe setzt sich aus den Unternehmen Hauhinco Maschinenfabrik, item Industrietechnik GmbH, BorgWarner Turbo Systems GmbH, Aesculap AG, EBRO ARMATUREN Gebr. Bröer GmbH und Ortlinghaus-Werke GmbH zusammen.





02.10.2014

Gründungsveranstaltung

Am Mittwoch, den 01. Oktober 2014, fand die offizielle Gründungsveranstaltung der Complexity Management Academy im Gebäude des Clusters Logistik auf dem RWTH Aachen Campus statt. Insgesamt über 20 Unternehmen unterschiedlicher Größe und Branchenherkunft folgten unserer Einladung, um sich bei der Eröffnung der Academy zu aktuellen Aufgaben und Herausforderungen im Komplexitätsmanagement auszutauschen.

„Die Auswirkungen zunehmender Komplexität stellen Unternehmen aller Branchen vor größte Herausforderungen und erfordern ein unternehmensweit abgestimmtes Komplexitätsmanagement“, so Dr. Stefan Rudolf, Geschäftsführer der Complexity Management Academy, in seiner Begrüßung. Ziel der Academy ist daher, den „teilnehmenden Unternehmen den Zugang zu Komplexitätswissen zu erleichtern, die Mitarbeiter in Unternehmen mit Bezug auf das Management von Komplexität zu qualifizieren und kontinuierlich weiterzubilden, gemeinsam mit Industriepartnern neue Lösungen zu entwickeln und die Partner mit passenden Experten in einer Komplexitätsmanagement-Community zu vernetzen“.

 

In aufgebauten Erlebniswelten wurden den Besuchern Einblicke in die drei Themenfelder der Academy gegeben. Gemäß unserem Ziel „Best in Education“ bieten wir unseren Partnerunternehmen Seminare und Schulungen mit dem Ziel, Wissen ausgewählter Mitarbeiter aufzubauen und zu vertiefen. Im Bereich „Best in Practice“ wird ein aktiver Erfahrungsaustausch angeregt, der es Unternehmen ermöglicht, Kompetenzen schnell aufzubauen und dabei bekannte Fehler zu vermeiden. Im dritten Themenfeld „Best in Research“ wurden schließlich erste Fokusthemen vorgestellt, für welche im Rahmen von Konsortialforschungsprojekten neue Lösungen entwickelt und auf die Konsortialpartner zugeschnitten verprobt werden.

Neben den Partnerunternehmen Claas, Festo, Continental, Siemens Healthcare, Vaillant Group und Hettich haben u.a. auch BASF, Generali, Hauhinco, Interroll, Item Industrietechnik, KHS, die Maschinenfabrik Rheinhausen, Ortlinghaus, Schott, Siemens Energy, Trumpf und Voith Paper an der Gründungsveranstaltung teilgenommen.





Kontakt

Complexity Management Academy GmbH

Campus-Boulevard 30

D-52074 Aachen

Telefon: +49 241 475719 100

Telefax: +49 241 475719 99


info@complexity-academy.com